Logo Kaisers Ideenreich Responsive Logo Kaisers Ideenreich Navigation Burger
Referenzbild Referenzbild
Ausstellung „Second Lines“

Radierungen und Linol- sowie Holzschnitte von Martin Noël

Bereits zum vierten Mal öffnen wir in Rhodt unter Rietburg im Rahmen unserer Pop-up-Galerie die Türen für Kunstinteressierte. Gezeigt wird die Ausstellung „Second Lines“ mit Werken des Künstlers Martin Noël vom 19. September bis 3. Oktober 2021, jeweils sonntags von 11 bis 14 Uhr. Zusätzlich bieten wir eine Art Lounge am Freitag, 24. September, von 18 bis 21 Uhr an.

Mit dem Titel „Second Lines“ beziehen wir uns auf ein bekanntes Zitat des Künstlers: „Die erste Linie kann jeder nachmachen — die zweite liegt im Gedankengut des Künstlers.“

Martin Noël begleitet uns bereits seit Längerem: Im vergangenen Jahr gestalteten wir den Katalog zur großen Martin-Noël-Ausstellung „paintprintpaint“ im Bonner Kunstmuseum. Die Zusammenarbeit mit Margarete Noël hat uns viel Freude gemacht und war auch zwischenmenschlich sehr bereichernd. Es ist wunderbar, dass wir einen Künstler zeigen werden, zu dessen Werke und Ausstellungen wir bereits Kataloge entwerfen durften.

In unseren hellen Räumlichkeiten werden Aquatinta-Radierungen, Linol- und Holzschnitte des vor elf Jahren verstorbenen Künstlers gezeigt. Die Werke sind alle in kleiner Auflage gedruckt, außerdem werden auch Unikate zu sehen sein. Beispielsweise aus Noëls Serie „New York Lines“, die der Künstler nach dem Bombenanschlag auf das World Trade Center im Jahr 1993 schuf oder die Serie „kleine Ottos“, als Hommage an den Künstler Otto Freundlich.

Die Pop-up-Galerie gliedert sich ein in eine Reihe von Ausstellungen ein, die Noëls Werk posthum würdigen. Ab Dezember diesen Jahres wird eine umfangreiche Anzahl an Werken von Martin Noël im berühmten Albertina Museum in Wien zu sehen sein.


Zum Künstler

1956 in Berlin geboren, gehörte Noël zu den vielseitigsten deutschen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Nach einem Studium der freien Grafik und Malerei in Köln widmete sich Noël zunächst der Malerei, bevor er sich als „prägender Erneuerer“ (Stephan Berg) des Holz- und Linolschnitts hervortat.

Zu seiner charakteristischen Formensprache ließ sich Noël von den visuellen Eindrücken seiner Umgebung inspirieren. Die feingliedrigen Linien in Noëls oft großformatigen Arbeiten gehen auf die präzise Analyse des Künstlers seiner Umwelt zurück und bilden etwa Risse in Wänden oder Sprünge im Fensterglas ab.

Vor seinem frühen Tod im November 2010 wandte sich Noël erneut der Malerei zu. Unverwechselbar sind die großformatigen, hell leuchtenden Abstraktionen, für die sich Noël einer riesigen Farbpalette bediente. „Ich habe viel Farbe in Euer Leben gebracht“, sagte der Künstler vor seinem Tod.


Weitere Informationen zur Ausstellung

Die Ausstellung „Second Lines“ findet unter Berücksichtigung der jeweils aktuell geltenden Corona-Regeln statt. Interessierte werden gebeten, sich auf den Social-Media-Kanälen der Pop-up-Galerie über mögliche Anpassungen der Öffnungszeiten zu informieren. Bei Instagram (pop.up.galerie) und Facebook (pop.up.galerie.rhodt) halten wir auch all jene auf dem Laufenden, die nicht persönlich zur Ausstellung kommen können.

Öffnungszeiten:
Sonntag, 19. September von 11 bis 14 Uhr
Art Lounge: Freitag, 24. September von 18 bis 21 Uhr
Sonntag, 26. September von 11 bis 14 Uhr
Sonntag, 3. Oktober von 11 bis 14 Uhr